Skip to main content

Satiniermaschine Makita – der blaue Klassiker

Makita Satiniermaschine

Schleifen und Satinieren von Metall – Am Besten mit Schutzkleidung.

Eine Satiniermaschine findet in vielen Bereich ihre Verwendung. Sie kann nicht nur zur Bearbeitung von Holzoberflächen eingesetzt werden, auch im Metallbereich ist ein solches Gerät immer wieder notwendig.

Da macht es für Hobbyhandwerker Sinn, sich ein solches Gerät anzuschaffen. Die Schleifgeräte aus dem Hause Makita können den Anwender dabei mit besonderen Eigenschaften sowie einer hohen Qualität überzeugen.

Bei wohl allen Handwerkern ist der japanische Hersteller Makita bekannt. Seit Jahrzehnten gilt das Unternehmen als Produzent zuverlässiger und haltbarer Maschinen.

Neben Akkuschraubern sind von Makita auch Tischkreissägen und Winkelschleifer zu erhalten. Eine Schleifmaschine der Japaner kann dabei ebenso mit einer höchsten Qualität sowie praktischen Features überzeugen.

Bei den Satiniermaschine des Herstellers wird robuster Kunststoff als Gehäusematerial eingesetzt. Dieses ist ausreichend dick ausgeführt, sodass es auch Stürze bruchfrei übersteht.

Wie bei allen Geräten aus dem Hause Makita kommen auch die Schleifmaschinen in der herstellereigenen blauen Farbe daher. Dabei ist auch die Auswahl dieser Maschinen bei den Japanern groß. So sind neben Rotationsschleifern auch Faust-Schwingschleifer sowie Exzenterschleifer zu erhalten.

Satiniermaschinen der Marke  Makita – die Ausstattung

Ein Schleifgerät von Makita kommt stets mit einem Elektromotor daher. Dieser erhält seine Energie direkt aus der Steckdose, hierfür dient ein ausreichend langes Kabel. Die handlichen Maschinen warten dabei mit Leistungsdaten von 200 Watt bis hin zu 1400 Watt auf. Egal um welche Motorisierung es sich aber handelt, es wird stets genügend Power zur Verfügung stehen. Dies liegt an den verschiedenen Bearbeitungsarten. So wird für einen Exzenterschleifer wesentlich weniger Kraft benötigt (300 Watt) als für einen Rotationsschleifer (1400 Watt).
Um für eine lange Haltbarkeit zu sorgen, werden von Makita zudem alle Lager- und Getriebeteile vor Staub geschützt. Die sogenannte Labyrinthabdichtung verhindert das Eindringen von Fremdkörpern in diese empfindlichen Teile, sodass eine lange Funktion gewährleistet wird.

Das Handling der Makita Satiniermaschine

Damit die Schleif-, Polier- oder Satinierarbeiten effektiv vonstattengehen können, wird bei Makita auf einige wichtige Details geachtet. So finden sich je nach Modell verschiedene Haltemöglichkeiten wieder. Es sind Modelle mit einer Fausthaltung zu führen, andere werden direkt am Gehäuse gefasst. Letzteres ist vor allem bei Rotationsschleifern vorzufinden. Das Gehäuse fällt bei derartigen Modellen besonders dünn aus, sodass es sicher mit einer Hand umfasst werden kann. Die andere Hand findet Platz an einem weiteren Haltegriff, der teils verstellbar ist. Dies führt zu einer idealen Funktion bei allen Arbeiten. Die Oberfläche besteht dabei entweder aus geriffeltem und mattem Kunststoff oder aus komfortablem Gummi. Letzteres ist vor allem bei schweißigen Händen ein Vorteil.
Für mehr Komfort bei der Schleifarbeit setzt der japanische Hersteller eine vibrationsmindernde Technik in den Maschinen ein. Dank dieser werden die störenden Vibrationen an den Griffen weitestgehend absorbiert, sodass für den Nutzer ein ermüdungsfreies Arbeiten möglich ist.
Ein weiterer Aspekt für gutes Handling ist eine effektive Staubaufnahme. Je nach Arbeit mit einer Satiniermaschine kann es zu starker Staubentwicklung kommen, diese ist nicht nur störend, sondern auch gesundheitsgefährdend. Aus diesem Grund verbaut Makita an den Satiniermaschinen entweder Auffangbeutel oder einen Anschluss für das Staubsaugerrohr.

Satiniermaschine Makita – der Lieferumfang

Das mitgelieferte Zubehör einer Maschine aus dem Hause Makita ist je nach Modell unterschiedlich. So werden bei einigen Geräten Ersatzbeutel für den Auffangbeutel mitgeliefert. Bei manchen Modellen legt der Hersteller gar verschiedene Schleifpapiere bei, sodass der Start direkt gelingen kann.